Sommerprogramm

Nach einem intensiven Finale in der vergangenen Saison bei der Austrian Squash Challenge war ich im Anschluss noch als sportlicher Leiter bei den Europäischen Betriebssportspielen im Einsatz. Für rund 200 Squasherinnen und Squasher hatte ich u.a. Nennungen entgegenzunehmen, die Teams einteilen und Spielpläne zu erstellen.

Nach einer kurzen Pause stehen erstmals keine weiteren organisatorischen Aufgaben an und ich kann mich somit wieder ganz meinem persönlichen Training widmen. Nach einer sehr schwierigen Saison 2018/19 in der ich viele neue Herausforderungen und Umstellungen zu meistern hatte, möchte ich mich wieder von meiner stärksten Seite präsentieren.

Daher habe ich bereits ein gut geplantes Sommertrainingsprogramm gestartet. Mit Squash-Einheiten, Krafttraining, Ausdauerläufe aber auch Intervalläufe auf der Laufbahn bis hin zu Physio-Einheiten und natürlich regenerative Maßnahmen werde ich mich körperlich und squashspezifisch bestens vorbereiten um für die kommende Saison fit zu sein.

Mein erstes Ziel sind die NSC Russian Open in Moskau ab 7.August. Bei dem mit 6.000 USD dotierten PSA Challenger 5 Turnier geht es für den Turniersieger um ein Ticket bei der Weltmeisterschaft in Doha im November. Da ich in der Zwischenzeit auf Rang 192 in der Weltrangliste zurückgefallen bin, wird dies fast meine einzige Möglichkeit sein mich für dieses Event zu qualifizieren.

Mehr zu dem Event erfährt ihr in Kürze noch. Bis dahin werde ich weiter trainieren um bis dahin in Bestform zu sein. Sollte jemand mir einmal auf der Laufbahn Gesellschaft leisten wollen könnt ihr euch gerne bei mir melden 🙂

Bis bald und einen schönen Sommer wünsche ich euch!



Das könnte Dich auch interessieren …