Gute Leistung in Deutscher Bundesliga wird nicht belohnt

Am Wochenende fand der dritte und vierte Spieltag in der Deutschen Bundesliga statt. Im Derby empfing ich mit meinem Team SC Yellow Dot Maintal unseren Rivalen Monopol Frankfurt, auswärts wartete Titelanwärter Worms auf uns.

Für mich bedeutete das wieder zwei attraktive Gegner und hochklassige Spiele, was für mich momentan enorm wichtig ist. Am Samstag empfingen wir im Hessen-Derby Monopol Frankfurt, welche den Engländer Tom Walsh auf Position eins aufboten. Die Nummer 366 der Welt war für mich ein total unbeschriebenes Blatt, seinen Ergebnissen zufolge aber war ich auf einen starken Gegner eingestellt.

Genauso war es dann auch, mein Gegner zeigte viel Gegenwehr, doch ich hatte stets etwas die Nase vorne und zeigte eine sehr starke Leistung. Mit viel Erfahrung und Ruhe war es wieder mal meine körperliche Fitness die den Unterschied ausmachte und damit konnte ich mit einem 3/0 Sieg für den Ehrenpunkt sorgen.

Da leider meine Teamkollegen allesamt verloren mussten wir uns dennoch mit 1:3 geschlagen geben.

Am Sonntag traten wir auswärts beim Titelanwärter Worms an. Die Wormser zählen seit vielen Jahren auch international zu den stärksten Teams und daher waren wir Maintaler klarer Außenseiter.

Im Spitzenspiel traf ich auf Deutschlands Nummer drei und Nummer 72 der Welt. Zwei unserer unzähligen Begegnungen konnte ich ja bereits gewinnen und daher freute ich mich auch diesmal wieder auf eine tolle Herausforderung.

Trotz sehr guter Leistung war der Deutsche aber etwas zu stark. Zu genau waren seine Angriffe und zu inkonstant meine Leistung, zumindest auf diesem Niveau. Es war eine sehr intensive Partie, in der ich meinem Gegner sicher alles abverlangte aber am Ende nur ein Satzgewinn herausschaute, der Einzige für mein Team in dieser Begegnung.

Mit 0:4 mussten wir nach Hause fahren und das Wochenende leider punktelos abhaken.

Ich bin aber mit meiner Leistung sehr zufrieden. Spiele auf diesem Niveau sind unheimlich wichtig für mich und es freut mich, dass ich mir selber wieder bewiesen habe, dass ich knapp dran bin. Ich lerne von Spiel zu Spiel und nehme auch diesmal wieder viel mit.

Morgen steht endlich wieder ein Ruhetag am Programm. Diese Woche geht es dann mit der Schweizer Liga am Donnerstag und mit der Österreichischen Liga am Samstag los.

Wie immer werde ich auf meiner Homepage darüber berichten. Schaut doch auch auf meine Facebook Seite Aqeel Rehman – legit und meinem Instagram Account aqeel.squash wo ich zwischendurch Aktuelles poste. Unterstützt mich und liked meine Seiten!

Das könnte Dich auch interessieren …