Mühsamer Auftaktsieg bei EM in Prag

Mit einem 3/1 (12/10, 4/11, 11/6, 12/10) gegen den Tschechen Jay Ryba (WRL 233)  stehe ich morgen im Achtelfinale. Dabei kommt es aber nicht zu einem Österreicher-Duell mit Jakob Dirnberger. Etwas überaschend musste er sich dem jungen Tschechen Jakub Solnicky geschlagen geben, welcher nun mein nächster Gegner ist.

Es war zugegeben nicht die beste Vorbereitung erst am Turniertag anzureisen, dazu habe ich meinen Gegner etwas zu leicht genommen, welcher heute einen sehr guten Tag hatte und eine gute Leistung zeigte. Dazu machte ich viele Fehler, fand keinen Rhythmus und auch meine Konzentration war nicht bei 100%. So kam es auch, dass ich im vierten Satz bei 10/4 gleich sechs Matchbälle vergab und mich erst im Tiebreak mit 12/10 durchsetzte, weil ich einfach zu früh schon abschaltete.

Ich habe auch gespürt, dass es doch das erste richtige Match in einem Wettkampf ist seit über 3 Monaten. Ich bin mir sicher, dass meine Leistung im nächsten Match um einiges besser sein wird, es wäre nicht das erste Mal, dass ich mich in einem Turnier von Runde zu Runde steigere.

Morgen spiele ich wie gesagt erneut gegen einen Tschechen. Jakub Solnicky besiegte Österreichs Nummer 2 Jakob Dirnberger mit 3/1 und damit muss ich morgen auf jeden Fall auf der Hut sein. Mein Gegner wird bestimmt befreit und topmotiviert aufspielen. Doch ich habe alles drauf um dagegenzuhalten. Ich werde alles geben um mein Ziel Viertelfinaleinzug zu realisieren!

Denn in diesesm Falle würde sehr wahrscheinlich die Nummer 16 der Welt Borja Golan (ESP) warten! Und dieses Spiel würde dann am Glascourt stattfinden wo es hier sogar einen Livestream gibt.

Doch nun heißt es erst mal voller Fokus auf mein erstes Match morgen um 13 Uhr.

Alle weiteren Ergebnisse gibt es hier und mehr Infos außerdem auf der Turnierseite.

Das könnte Dich auch interessieren …