Zweite Runde in Cosenza gemeistert

Nach einem Freilos in der ersten Runde gewann ich mein Zweitrundenmatch bei den Italian Open in Cosenza gegen den Spanier Ivan Perez (ESP, WRL 306) mit 3/1 und stehe nun im Viertelfinale.

Ich hatte etwas Anlaufschwierigkeiten und verlor den ersten Satz mit 4/11. Danach konnte ich mich zwar steigern und meinen Gegner in die Schranken verweisen, doch ganz zufrieden war ich nicht mit meinem Spiel.

Mir unterliefen viel zu viele Eigenfehler und das auch noch oft in Situationen wo ich den gesamten Ballwechsel dominierte und dem Spanier am Ende dann mit einem Eigenfehler ein Geschenk machte.

Der langsame Court liegt meinem Spiel auch nicht unbedingt sehr gut, aber das soll keine Ausrede sein, ich muss mich noch besser anpassen und vor allem sauberer Spielen.

Ich bin natürlich glücklich und dankbar am Ende nach 42 Minuten mit 4/11, 11/6, 11/6, 11/8 das Spiel gewonnen zu haben.

Im Viertelfinale treffe ich am Freitag um 16 Uhr auf David Zeman (WRL 205). Gegen den an Nummer 7 gesetzten Tschechen traf ich erst heuer bei den Austrian Open im EUROPARK als ich mich mit 3/0 durchsetzte. Übrigens musste er heute in 82 Minuten über 5 Sätze gehen.

Es beginnt aber wie immer wieder bei Null und ich muss von Beginn an diesmal voll da sein und möchte eine noch bessere Leistung zeigen und bin mir sicher alles in der Hand zu haben dafür.

Weitere Ergebnisse und Infos zu den Italian Open gibt es auf der Homepage der PSA World Tour und der Squashsite zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …