NSA Open: 3/0 Sieg gegen Jean-Pierre Brits – Halbfinale gegen Tom Ford

Nach einer starken Leistung besiegte ich den Lokalmatador und die Nummer sieben des Turniers Jean-Pierre Brits (WRL 176) mit 3/0 und stehe damit im Halbinfale bei den NSA Open in Pretoria. Dabei treffe ich auf den auf Nummer drei gesetzten Engländer Tom Ford (WRL 113).

Ich war wieder etwas angespannt, aber um einiges ruhiger und kontrollierter. Von Beginn an platzierte ich die Bälle sauber und kam so wenig unter Druck. Dabei traute ich mich auch immer mehr die Initiative zu übernehmen und spielte mir viele schöne Punkte heraus. JP zeigte zwar immer mehr Gegenwehr, doch ich hatte stets eine bessere Antwort parat und war spielerisch besser.

Ich erwischte einen guten Start im ersten Satz und ging mit 5/1 in Führung. Durch mehrere Eigenfehler ließ ich den Südafrikaner an 5/5 wieder heran, ehe ich ihm im Anschluss keinen Punkt mehr überließ und den Satz noch deutlich mit 11/5 für mich entschied.

Ich wollte genauso konzentriert in den zweiten Satz gehen, was mir perfekt gelang. Von Beginn an übernahm ich wieder das Kommando und wurde immer gefährlicher mit meinen Angriffen. Mit 11/4 ging dieser Durchgang wieder klar an mich.

Nun wollte ich im dritten Satz unbedingt sofort den Sack zu machen. Wieder hatte ich den besseren Start, doch mein Gegner bäumte sich noch einmal auf und zeigte eine bessere Leistung und ich kam mehr unter Druck. Bis zum 5/5 ging es hin und her. Leider musste ich eine 7/5 Führung hergeben und JP zog mit 8/7 an mir vorbei und führte erstmals im Match. Es gelang mir Ruhe zu bewahren und konnte nochmal einen kleinen Gang raufschalten und den Satz doch noch einmal zu meinen Gunsten zu wenden. Bei 10/8 verwertete ich meinen ersten Matchball.

Nach 30 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis somit 11/5, 11/4, 11/8.

Mit diesem Ergebnis und meiner Leistung bin ich zufrieden, auch wenn ich immer noch spielerische Reserven habe. Doch es war wichtig nicht zu viel Energie zu verlieren um im Halbfinale top fit zu sein. Mein Gegner Tom Ford musste über fünf lange Sätze gehen ehe er sich durchsetzen konnte, was für mich bestimmt kein Nachteil sein wird.

Dennoch muss ich mich auf mich konzentrieren und auf meine Leistung verlassen, denn genau vor einem Jahr hier in Johannesburg verlor ich unsere erste Begegnung sehr überaschend mit 0/3. Zwar revanchierte ich mich drei Wochen später ebenfalls mit einem 3/0 Erfolg, doch es wird bestimmt ein Spiel auf Augenhöhe und ich muss alles abrufen können.

Ich bin überzeugt, dass ich es in mir habe und über alle Mittel verfüge um zu gewinnen, ich muss es also zu 100% abrufen.

Das Spiel findet um 20:30h am Center Court im Pretoria Country Club statt. Alle weiteren Ergebnisse und Infos gibt es hier zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …