Im Westen nichts Neues

Inzwischen ist die Squash-freie Zeit schon fast zur Normalität geworden, meine Trainingshalle Tenniscourt Süd ist seit 16.März geschlossen (Tennisplätze im freien sind offen) und sämtliche Wettkämpfe sind in die Ferne geschoben. Es herrscht irgendwie so etwas wie ein Vakuum.

Zwar sehen die Lockerungsmaßnahmen der Bundesregierung den Zugang der Trainingsmöglichkeiten für Profisportler vor – zu denen werde ich allerdings nicht gezählt, da ich kein Heeres- , oder Polizeisportler bin und auch nicht durch das Österreichische Olympische Comité unterstützt werde.

Damit bleibt mir wohl nichts übrig als bis zum 29.Mai zu warten wenn dann auch indoor Sportarten wieder erlaubt sind – wenn auch mit dementsprechenden Sicherheitsmaßnahmen.

Wirklich ändern wird es wohl ohnehin nichts an der Frage nach der idealen Gestaltung des Spezialtrainings, denn ohne Wettkämpfe in der Zukunft fehlt doch die Aussicht und die Motivation sehr. Für gewöhnlich trainiert man auf ein Ziel und einen Höhepunkt entgegen um am Tag X in Höchstform zu sein. Nicht zu wissen wann dieser Tag X ist ist irgendwie unheimlich und bringt eine gewisse Leere. Zumindest verspüre ich es so.

Da ich aber immer das Positive sehe und jede Herausforderung als Chance wahrnehme werde ich auch diese Situation annehmen und das Beste daraus machen. Ich halte mich körperlich fit, trainiere viel im Grundlagenbereich (laufen, radfahren, wandern etc.) arbeite an meiner Beweglichkeit und baue regelmäßige intensive Workouts ein. Dank meines quasi Personal Coach, meiner Schwester Sabrina kann ich mich im Studio von Challenge Yourself richtig auspowern. Speziell an die Damen empfehle ich dies unbedingt einmal auszuprobieren. Auf der Facebook-Seite könnt ihr sogar kostenlose Trainingsvideos ansehen.

Ansonsten heißt es momentan positiv und fit und vor allem bei Verstand zu bleiben und darauf hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird den Squashsport wie gewohnt ausüben zu dürfen.

Zwar nicht mehr ganz aktuell, aber als Nachtrag gibt es hier ein kleines Video mit Grußbotschaft und Trainingsvorschlägen von mir auf der Facebook Seite von Squashnet.de zu finden.

Folgt mir auch auf meinen Social Media Kanälen Instagram und Facebook und schreibt mir doch auch wenn ihr Fragen, Anregungen oder Ideen habt! Ich freue mich darauf!

Außerdem vielen Dank an meine Sponsoren interGOLD, Kainz Gruppe und Oliver Sport für die Unterstützung in Zeiten wie diesen!

Bleibt gesund, bis bald!

Das könnte Dich auch interessieren …