Erste Station am PSA Kalender fixiert

Der Sommer geht dem Ende zu und damit steht die Saison mehr oder weniger vor der Türe. Mein Vorbereitungstraining läuft weiterhin sehr gut und schon in wenigen Tagen stehen meine ersten Reisen am Programm.

Ich konnte mein ambitioniertes Sommertraining bisher sehr gut durchziehen und mich in vielen Bereichen sehr gut verbessern. Für die nächsten fünf Tage geht es nach Oberhaching zu einem Trainingslager des Bayrischen Squashverbandes, wo ich mit Trainingspartner Rudi Rohrmüller zum Teil selbst als Trainer agiere und zum zusätzlich aber sehr gut mein Training einbauen kann. Danach geht es noch ein paar Tage nachhause nach Salzburg ehe ich am 4.September wieder nach England reise.

Diesmal geht es aber zunächst nach Bury St.Edmunds wo ich am 5.+6. September einen Schaukampf bestreite und erstmals wieder einen Wettkampf zu spüren bekomme. Auch wenn es um keine PSA Punkte oder Ähnliches geht, ist es dennoch ein guter Testum zu sehen wie alles in einem Wettkampf funktioniert.

Im Anschluss mache ich mich auf den Weg zu meiner eigentlichen Auslandstrainingsbasis nach Harrogate. Dort warten wieder Trainingspartner wie Chris Simpson, James Willstrop, Shaun Le Roux und natürlich mein Top-Trainer David Pearson. Dabei wird es wieder sehr spannend sein mein Squash-Level mit den Besten zu messen und mir den Feinschliff zu holen. Auch der technische und taktische Input von David Pearson wird mir die letzten entscheidenden Verbesserungen bringen.

Bis zum 22.September muss ich also noch einmal alles an Spielpraxis in England sammeln was möglich ist, dabei ist es natürlich perfekt dies tag täglich auf Weltklasse Niveau tun zu können. Denn dann geht es zu meinem ersten PSA Turnier in der neuen Saison nach Brasilien, genauer nach Pocos de Caldas, etwa 3 Autostunden nord-westlich von Sao Paolo. Bei den Caldense International Championship, ein Challenger 5 Turnier, bin ich Topgesetzt und treffe in der ersten Runde auf den Argentinier Rodrigo Pezzota (WRL 261).

Ich erwarte mir sehr viel von diesem Turnier, da ich mich sehr lange und gezielt darauf vorbereite und als Nummer eins gesetzt zumindest ein Finale anvisiere. Wenn ich meine Leistungen aus dem Sommer und Training mitnehme und fortsetze, kann ich nicht nur bei diesem Wettkampf sehr viel erreichen.

Nach dem Turnier geht es wieder direkt zurück nach England, denn dort startet am 1.Oktober wieder die Yorkshire League, wo ich für meinen Verein Heaton in Bradford in meine zweite Saison als Topspieler gehe. In der Premier League steht ein Abgang von meinem Verein Benz Bavarian Duffield an, doch mehr dazu wenn alles unter Dach und Fach ist.

Es wird also wieder sehr spannend und aufregend und ich freue mich schon wieder sehr auf diese Herausforderungen.

Eine Herausforderung wo ich zwar nicht am Start bin, aber ALLE LIVE verfolgen können sind die Hong Kong Open, das erste World Series Turnier der Saison. Auf PSA Live TV kann das gesamte Turnier, jedes Match von Ramy Ashour und Co, Live mitverfolgt werden. Um eine Mitgliedschaft abzuschließen, kann gegen einen Rabattcode viel gespart werden. Alle Infos dazu gibt es hier zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …