Keine Chance gegen Shoukry in Kriens

Eine wahre Lektion in Sachen Shotmaking bekam ich heute im Viertelfinale bei den Sekisui Open gegen den Ägypter Andrew Wagih Shoukry (WRL 63). Er zeigte Shots wie man es aus dem Bilderbuch von Ägyptern gewohnt ist und überrollote mich im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hatte nicht wirklich eine große Chance und verlor mit 0/3.

Mein Gegner machte von Beginn an ein enormes Tempo und ging in die Bälle rein als gäbe es kein Morgen. Es war eine Kombination aus lesen meiner Schläge und bestimmt auch eine Portion erraten, doch es ging ihm neun von zehn mal auf.

Ich wahr sehr überrascht von der Angriffs- und Variationsfreude des Ägypters, er zeigte ein völlig anderes Gesicht als gestern wie ich ihn beobachtet hatte. Aus allen möglichen und auch unmöglichen Positionen traf er das Nick und ich konnte immer nur zusehen wie der Ball rollte. Teilweise fühlte sich das Aufheben der Bälle anstrengender an als die Ballwechsel selbst.

Ich konnte im ersten Satz aber einen 3/9 Rückstand beinnahe wettmachen und kam auf 8/9 heran. In dieser Phase schaffte ich es, denn Ball so einigermaßen aus der Gefahrenzone zu halten, welche heute riesengroß war. Mit guten Gegenkontern konnte ich seine Angriffe besser abwehren und auch mehr Gegenwehr bieten. Doch es schien kein zu großes Problem für Shoukry zu sein mit zwei weiteren Nick-Shots den Sack doch noch zuzumachen. Damit verlor ich den ersten Satz mit 8/11.

Diese Endphase gab mir aber Zuversicht für den kommenden Satz und ich war gewillt von Beginn an mit mehr Biss zu versuchen die Angriffe des Ägypters zu lesen und zu entschärfen und eventuell mit Gegenangriffen meine Chancen zu nützen.

Doch Shoukry hatte da andere Pläne. Noch klinischer krachte er die Bälle ins Nick, ohne mit der Wimper zu zucken oder auch nur eine kleine Verunsicherung zu zeigen. Jeder Ball saß einfach perfekt. Dabei kann ich wirklich nicht behaupten ihm die Bälle mit schlechter Qualität aufgelegt zu haben. Ganz im Gegenteil ich konnte teilweise die Bälle gut verteilen und ihn auch bewegen, doch es war wahrlich sein Tag. Nach einem 0/5 Rückstand kam ich nochmal ein Bisschen heran, mehr als Ergebniskosmetik war aber nicht mehr möglich und der Satz ging mit 6/11 verloren.

Im dritten Durchgang startete ich erstmals besser und war sehr fokussiert und noch besser vorbereitet auf seine Angriffe. Dies machte sich sofort auf das Spiel bemerkbar. Ich ging mit 3/1 in Führung, konnte jedoch diese Konzentration nicht auf diesem Level halten. Die Intensität war einfach enorm, doch ich warf alles hinein was ich an Gegenwehr bieten konnte. Es war einfach schwierig für mich heute, es schien alles was ich machte für meinen Gegner in keinster Weise eine Herausforderung zu sein und rollte richtig über mich drüber. Ich konnte auch im letzten Satz nicht mehr die Wende schaffen, seine Trefferquote ließ bis zum Schluss absolut nicht nach.

Nach 27 Minuten verlor ich mit 8/11, 6/11, 8/11.

Ich weiß momentan nicht genau was ich empfinden soll oder wie ich reagieren soll. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so derart in die Schranken gewiesen wurde, auf eine solche Art und Weise. Ich kann nicht einmal behaupten etwas richtig oder falsch gemacht zu haben, da es heute nur einen gab der überhaupt etwas machte und das war mein Gegner. Das Einzige was ich besser machen hätte können, wäre noch energischer eine Gegenwehr zu bieten und wenn ich eine Kontergelegenheit hatte diese trockener und sauberer verwerten hätte können.

Andererseits ging es extrem schnell hin und her, die Intensität war sehr hoch, es blieb noch weniger Zeit zum überlegen als sonst ohnehin bleibt. Wie gesagt, mehr Gegenwehr wäre im Nachhinein vielleicht dennoch möglich gewesen, ich war auch etwas überrascht von dieser enormen Intensität und Angriffslust meines Gegners.

Ich werde trotzdem noch bis Sonntag hier bleiben und bei einem parallel laufenden Nationalen Turnier an den Start gehen und zumindest noch Spielpraxis sammeln. Mehere Spieler des PSA Turniers sind dabei ebenfalls vertreten und daher erwarten mich bestimmt sehr gute Spiele.

Weitere Ergebnisse und Infos zu den Sekisui Open gibt es noch hier zu finden. Ergbnisse des Nationalen Turniers sind hier zu sehen.

Das könnte Dich auch interessieren …