PSA World Championship in Manchester

Am Freitag beginnt die Einzel-Weltmeisterschaft in Manchester, der absolute Höhepunkt des Jahres. Aus den Top 100 ist so ziemlich jeder Spieler am Start, doch nur die besten 48 haben einen fixen Platz im Hauptbewerb. für alle anderen, wie auch für mich heißt es zuerst mal in der Qualifikation mit 64 Mitbewerbern anzutreten.

Die Konkurrenz ist also enorm, dass ich es überhaupt in die Qualifikation schaffte war auch keine Selbstverständlichkeit. Dafür bin ich nicht gesetzt und werde in der ersten von zwei Qualirunden definitiv auf einen gesetzten Spieler treffen.

Etwas kurios ist, dass dieser Spieler Michael McCue ist, denn der Kanadier ist aktuell die Nummer 106 der Welt und liegt um drei Plätze hinter mir. Doch zum Nennschluss war der Kanadier noch die Nummer 89 der Welt und wurde daher als Nummer 30 noch gesetzt.

Außerdem gewann ich unsere bisher einzige Begegnung vor einigen Jahren in Kanada mit 3/0, es war damals McCues erstes PSA Turnier. Inzwischen hat sich der Kanadier stark verbessert und es wird ein sehr spannendes Spiel werden denke ich. Das Spiel findet am Freitag um 13 Uhr Ortszeit statt, also 14 Uhr in Österreich.

Ich lebte ja lange in England, davon über drei Jahre in Manchester wo ich trainierte und für verschiedene Teams in den diversen Ligen im Einsatz war. Es ist also etwas wie ein Heimspiel für mich, ich kenne das Umfeld, die Anlage und die Spieler. Ich freue mich speziell dieses Turnier in Manchester zu spielen und kann ohne Druck in diese WM gehen.

Weitere Infos zur WM gibt es auf der Turnierseite zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …