NSA Open: 1.Runde gegen Marco Fourie (RSA)

Am Montag beginnen die NSA Open in Pretoria. Nun steht auch mein Erstrundengegner fest, es ist der junge Südafrikaner Marco Fourie.

Marco hat sich als Local durch die Qualifikation gespielt und dabei in der zweiten Qualirunde von einem w.o. profitiert. Es sollte kein Stolperstein für mich werden und gehe sehr zuversichtlich in die Partie, welche am Montag um 19 Uhr stattfindet. Da Südafrika in der selben Zeitzone wie Österreich liegt gibt es keinen Zeitunterschied.

Bisher hatte ich viel Gelegenheit mich auf die Bedingungen und vor allem an die Höhenlage zu gewohnen. Ganz zu 100% fühle ich mich noch nicht wie zuhause doch ich bin überzeugt, dass sich dies im Wettkampf ändern wird. Wie so meist bin ich bestens untergebracht und versorgt und bin nun bereit, dass es endlich los geht.

Alle Infos zum Turnierverlauf gibt es natürlich hier zu sehen.

Das könnte Dich auch interessieren …