Mannschafts-WM in Kairo verschoben!

Am Freitag Nachmittag gab der Weltsquash Verband bekannt, dass die Mannschafts-WM in Kairo, nach langen Überlegungen und Absagen vieler Top-Nationen verschoben wird!

Als Grund gilt das große Sicherheitsbedenken diverser Nationen und deren Ministerien. Auch wenn der Ägyptische Squash Verband versicherte, dass die Sicherheitslage in Kairo absolut sicher sei und trotzdem zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für die Spieler und Funktionäre angeboten werden überwogen die Zweifel dennoch.

Daher wurde sehr kurzfristig die Reissleine gezogen und die Mannschafts-WM auf unbekannte Zeit verschoben. Geplanter Turnierstart wäre der 12.12.2015 gewesen.

Ägypten sprang ja selbst erst kurzfristig für den ursprünglichen Gastgeber Kuwait ein, deren Olympisches Komitee gesperrt wurde, was sich auch auf die WM-Austragung auswirkte.

Daher wird mein Programm im Dezember sich drastisch ändern. Leider habe ich keine Möglichkeit mehr mich bei PSA Turnieren für dieses Monat anzumelden, da die Meldefristen längst verstrichen sind.

Zumindest bleiben die zwei Liga-Einsätze in der Northwest County League am Dienstag 8.12. und in der Holländischen Eredivisie am Mittwoch 9.12. Anstatt am 10.12. Nach Kairo zu fliegen, reise ich nach Salzburg zurück wo ich nun die Zeit zum Trainieren nützen werde.

Am vergangenen Freitag war ich außerdem mit dem SC80 Salzburg in der heimischen Bundesliga im Einsatz. Wir empfingen das Team Tirol. Leider konnte ich nur mit einem Einzelsieg gegen Thomas Kempnter für Ergebniskosmetik sorgen. Wir verloren die Begegnung mit 1:3. Am Samstag war oben drein ein Antreten auswärts gegen Ex-Meister Wr.Neudorf nicht möglich.

Wie mein Programm im Jänner aussieht entscheidet sich im Laufe der nächsten Woche. Da ich mittlerweile auf Rang 112 der Weltrangliste stehe, bin ich sehr darauf aus mich bei meinen nächsten Turnieren wieder nach vorne zu spielen.

Die turnierfreie Zeit werde ich auch zur organisatorischen Vorbereitung für die Austrian Squash Challenge 2016 im EUROPARK Salzburg nützen. Auf der Turnierseite seid ihr am aktuellen Stand. Außerdem gibt es wieder Auftritte auf Facebook und Twitter. Neben ein paar neuen Programmpunkten gibt es außerdem einen ganz prominenten Gast für das Promiturnier anzukündigen. Kein geringerer als Bernhard Gruber, amtierender Weltmeister und Olympiasieger von 2014 der Nordischen Kombination. Seine Medaillensammlung ist atemberaubend und es ist eine große Ehre ihn im EUROPARK begrüßen zu dürfen.

Nochmal als kleiner Hinweis für alle die es noch nicht gesehen haben, hier gibt es einen netten TV Beitrag auf RTS.

Stay tuned…

Das könnte Dich auch interessieren …