Guter Auftakt in Brasilien – 3/0 Sieg in 1.Runde gegen Gobbi

Mit einem 3/0 Erfolg gegen Diego Gobbi (BRA, WRL 262) in der ersten Runde bei den Caldense International Squash Championship in Pocos de Caldas, gelang mir ein Auftakt nach Maß, auch wenn ich mich mehr mühen musste als nötig gewesen wäre.

Mit 11/9, 11/9, 11/5 gingen vor allem die ersten beiden Sätze relativ knapp aus, nachdem ich bereits jeweils eine Führung herausgespielt hatte. Die Courts sind duch die Höhenlage (1200m) extrem schnell, ein sauberer Spielaufbau ist überhaupt nicht möglich und ist weit vom traditionellen Spiel entfernt.

Dies liegt meiner Spielanlage nicht unbedingt, allerdings spielt die körperliche Fitness eine noch größere Rolle, da es sehr lange Ballwechsel gibt und die Spiele hart und ausgeglichen sind.

Ich versuchte einigermaßen geduldig zu bleiben und zumindest ab und zu den Rhythmus und das Tempo zu wechseln. Es war keine einfache Aufgabe gegen den jungen Brasilianer, doch ich war spielerisch überlegen genug um nichts anbrennen zu lassen.

Es war ein guter Start in das Turnier um einen Rhythmus zu finden, ein Spiel in die Beine zu bekommen ohne zu viel Kraft liegen zu lassen. Mein Gegner am Samstag im Viertelfinale ist der US-Amerikaner Mike Lewis (WRL 243). Es mag bizarr klingen, doch diese Hürde sollte noch leichter zu nehmen sein wie die erste. Es ist unser erstes Aufeinandertreffen, doch schon aus Beobachtungen bei vorherigen Turnieren bin ich sehr zuversichtlich mich durchzusetzen.

Es gilt aber wieder ein gutes Spiel zeigen und möglichst viel Energie sparen für ein mögliches Halbfinale, welches noch am selben Abend am Programm steht. Dort könnte ein sehr schwerer Gegner auf mich warten.

Doch zuerst gilt nocheinmal voller Fokus auf das Viertelfinale, welches um 13 Uhr Ortszeit (18 Uhr in Österreich) stattfindet.

Das könnte Dich auch interessieren …