Gelungener Start in Johannesburg

Mit einem klaren 3/0 Sieg gegen den Inder Guhan Senthilkumar (WRL 368) zog ich ins Viertelfinale bei den Parkview Open in Südafrikas Metropole Johannesburg ein. Nun wartet sein jüngerer Bruder auf die Revanche in der nächsten Runde!

Ich startete sehr gut in die Partie und hatte einen sehr guten Fokus. Immerhin hatte ich vier Tage Zeit mich zu akklimatisieren und war auf jeden Fall bereit für das Spiel. Ich zog sofort auf 8/2 davon und fühlte mich sehr wohl. Dann wurde ich etwas zu übereifrig und begann kreuz und quer zu spielen, fand aber noch rechtzeitig meinen Rhythmus wieder und gewann den Satz mit 11/9.

Danach überließ ich dem Inder keine Chance mehr und zog mein Spiel konsequent bis zum letzten Punkt durch. Dank den Anweisungen meines Gastgebers und guten Freundes Kyle fand ich ab dem zweiten Satz optimal in meine Spur und gewann die weiteren Sätze mit 11/1 und 11/5.

Nach weniger als 30 Minuten war das Spiel mit 11/9, 11/2, 11/5 zu meinen Gunsten entschieden.

Ich war speziell mit den letzten beiden Sätzen sehr zufrieden. Auch wenn es noch nicht der ultimative Test war, hat mir dieses Gefühl viel Selbstvertrauen gegeben. Ich muss genau an diese Leistung anschließen und dieses Gefühl morgen wieder spüren. Denn im Viertelfinale wartet ein großes Talent auf mich.

Der jüngere Bruder meines heutigen Gegners Velavan, welcher heuer die British Junior Open, gewann, so etwas wie die Junioren Weltmeistrschaft. Dass er aktuell nur auf Rang 428 in der Weltrangliste steht, liegt daran, dass er erst seit kurzem auf der Tour spielt und sehr viel höher einzustufen ist.

Ich denke ich habe eine gute Taktik um mich durchzusetzen. Ich muss sehr diszipliniert bleiben und körperlich mich und ihn an die Grenzen bringen. Ich bin schon gespannt auf die Herausforderung. Das Match findet um 18 Uhr statt.

Weitere Infos und Ergebnisse gibt es auf der PSA World Tour Homepage zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …