Finaleinzug in Shiraz!

Mein Erfolglauf geht weiter! Mit einem klaren 3/0 Erfolg gegen den Iraker Mohammed Fernan Hasan (WRL 364) zog ich ins Finale bei den Shiraz Open ein.

Ich war wieder sehr gut eingestellt auf ein schweres und langes Spiel. Umso verwunderter war ich, als ich relativ wenig Gegenwehr des Irakers entegnete. Das Tempo war nicht besonders hoch, doch mein geduldiges Spiel hat seinen Teil dazu beigetragen, dass er nie richtig ins Spiel kam und ich ihm nie die Hoffnung gab auf schnelle Punkte und ein einfaches Spiel.

Er hatte sichtlich noch sein langes Spiel vom Vortag in den Knochen, doch wie gesagt ließ ich ihm auch ganz klar verstehen, dass es auch heute nochmal sehr weh tun wird, wenn er erfolgreich sein möchte gegen mich.

Der talentierte Iraker ging früh auf den Punkt, versuchte schnelle Entscheidungen zu suchen, doch ich gab ihm wenig Möglichkeiten dazu und die restlichen Angriffe parierte ich. Und so gewann ich den ersten Satz relativ klar mit 11/5.

Der zweite Satz verlief etwas enger, wobei ich etwas zu sehr in die Karten meines Gegners spielte. Ich ging selbst zu früh in den Angriff über und gab ihm so einige Gelegenheiten zu kontern. Schlussendlich fand ich aber wieder zu meinem Spiel zurück und gewann den zweiten Durchgang mit 11/7.

Der dritte Satz war dann fast nur mehr formsache. Nach zwei, drei harten Ballwechseln war der Wille von Hasan endgültig gebrochen.

Nach 29 Minuten ging ich mit 11/5, 11/7, 11/1 als Sieger vom Platz.

Mein Gegner morgen im Finale ist der Kuwaiti Ammar Altamimi (WRL 105), welcher ebenso eine sehr leichte Aufgabe heute hatte in seinem Halbfinalspiel. Wie die Rangliste zeigt, stehen wir sehr knapp beisammen, allerdings wird es unsere erste Begegnung sein und ich bin natürlich auch eine schwere Aufgabe wieder eingestellt.

Der Kuwaiti ist technisch nicht unbedingt stark, allerdings spielerisch gut und sehr schnell. Allerdings liegt seine größte Schwäche auch im körperlichen Bereich. Wenn ich es also schaffe die Ballwechsel erneut lange zu gestalten und ihn so gut wie möglich zu neutralisieren, könnte ihm das sehr weh tun.

Interessant diesmal ist zu erwähnen, dass wir beide Zimmerkollegen im Turnierhotel sind. Doch wir verstehen und sehr gut und es wird bestimmt ein schönes Spiel.

Start ist für mich wie gewohnt wieder um 17 Uhr Ortszeit, also 15:30 in Österreich. In meinem vierten Finale meiner letzten fünf Turniere kämpfe ich also um den Titel-Hattrick!

Das könnte Dich auch interessieren …