Einzel-EM in Graz: auf Top 10 Kurs nach Achtelfinal-Aus

Gestern startete die Einzel-EM in Graz. Als Nummer 9/16 gesetzt lautet mein Ziel also ein Top 10 Platz. Ganz nach der Papierform läuft es bisher auch ab.

Nach einem klaren 3/0 Auftaktsieg gegen Sloweniens Nummer 1 Martin Mosnik traf ich im Achtelfinale auf den Turnierfavoriten und als Nummer 1 gesetzten Deutschen Raphael Kandra (WRL 22). Ich zeigte dabei eine ordentliche Leistung, konnte mir den ersten Satz sogar sichern aber für die ganz große Überraschung reichte es dann doch nicht und ich musste mich mit 1/3 geschlagen geben.

Ein dennoch guter Leistungsbeweis auf den ich für die weiteren Patzierungsspiele aufbauen kann. Denn nun geht es um einen Top 10 Platz. Dafür sind zwei Siege in Folge notwendig. Als erste Aufgabe wartet heute um 13 Uhr der Belgier Joeri Hapers (WRL 142) gegen welchen ich eine makellose Bilanz vorzuweisen habe.

Aber auch dieses Match muss ich natürlich voll fokussiert angehen und muss eine top Leistung wieder zeigen.

Ergebnisse zu den weiteren Spielen gibt es auch noch hier zu finden. Drückt mir die Daumen!

Das könnte Dich auch interessieren …